MaC Village - Make Creative Villages

Kreative Dörfer schaffen - Initiierung der Zusammenarbeit zwischen Kultur- und Kreativwirtschaft und authentischen Orten

In ländlichen Gebieten Mitteleuropas bietet die Kreativindustrie ein häufig ungenutztes Potenzial für die Ansiedlung hochwertiger Unternehmen sowie für die Schaffung diversifizierter Beschäftigungsmöglichkeiten. Unternehmen aus der Kreativwirtschaft werden selten als potenzieller Kooperationspartner ländlicher Kommunen angesehen, um lokal die vielfältigen kulturellen Ressourcen zu entwickeln und innovative Ideen zu finden, die die Attraktivität der Region erhöhen. Akteuren in ländlichen Gebieten fehlt es oft an Kompetenzen und den Methoden, um die Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen zu initiieren.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Methodik (Strategie, inkl. Tools) für die lokale und regionale Ebene der beteiligten Projektpartner, mit der Innovationen in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt und die Methodenkompetenz der lokalen und regionalen Akteure gestärkt werden können. 

Kerninhalte des Projekts sind Regionalanalysen in allen beteiligten Regionen sowie ein Paket mehrerer, aufeinander aufbauender Workshops, die das Matching kreativer (Gründungs-)Ideen, ländlicher Akteure sowie regionaler Unterstützer-Netzwerke zielorientiert und methodisch begleiten.

Mit der Anpassung der bestehenden Innovationsmethoden an die spezifischen Anforderungen im ländlichen Raum will das Projekt neue Wege gehen, um das Innovationspotenzial kultureller Ressourcen in Dörfern und ländlichen Städten zu heben und durch maßgeschneiderte Kooperationen zwischen Kreativwirtschaft und lokalen Akteuren neue Impulse setzen. Es werden gewinnbringende Partnerschaften zwischen lokalen Akteuren in Kommunen und kreativen Unternehmen und Künstlern initiiert. Lokale Akteure werden in die Lage versetzt, Vorteile aus der Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft bei der Entwicklung lokaler kultureller Ressourcen zu ziehen. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zum thematischen Schwerpunkt von nationalen Strategien für den ländlichen Raum, z.B. der Kreisentwicklungsstrategie, dem LEADER-Programm oder Land.Digital.

Kontakt

Fränze Raupach
E-Mail
Tel.: 033841 65-151
Mob: 0174 529 62 10