Parcours zur Berufs- und Studienorientierung

16.10.2019

In einem Simulator Busfahrer sein, den Blutdruck der Mitschüler messen, eine Kuh melken, Löhne berechnen – beim Parcours zur Berufs- und Studienorientierung JOB NAVI PM können vom 24.09. bis 27.09. die Schüler der 8. bzw. 9. Klassen der Gesamtschulen, Oberschulen und Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen des Landkreises Potsdam-Mittelmark 3 Stunden lang an verschiedenen Aufgaben ausprobieren. Der Parcours findet in diesem Jahr in den Aktionswochen zur Fachkräftesicherung statt. Die sieben Stationen (Materialverarbeitende Berufe, Tourismusberufe, Elektronik- und Medienberufe, Gesundheits- und Sozialberufe, Büro- und Verwaltungsberufe, Lebensmittel- und Grüne Berufe, Handels- und Verkehrsberufe) repräsentieren eine Vielzahl verschiedener Branchen.

An jeder Station sind bis zu drei Unternehmen, Hochschulen und Institutionen vertreten, diese bringen eigene typische kurzweilige Aufgaben für die Schüler mit, betreuen diese und stehen den Jugendlichen für alle Fragen rund um die Themen Berufsausbildung, Studium, Praktika und Ferienjobs zur Verfügung. Diese individuellen Gespräche stehen im Fokus des Parcours. Die praktischen Einblicke verbunden mit einem persönlichen Gespräch, im besten Fall das klare Signal „Wir wollen dich als unseren Auszubildenden haben!“, schaffen mehr Motivation, einen bestmöglichen Schulabschluss zu erreichen.

Zu den kooperierenden Unternehmen, Hochschulen und Institutionen zählen unter anderem: die Diehl Metal Applications GmbH, das Johanniter-Krankenhaus im Fläming, Technische Hochschule Brandenburg, Jakobs-Höfe Beelitz, die Hansa Heemann AG, die Werder Frucht GmbH und die Gesundheitsakademie Ernst von Bergmann. Besonderer Wert liegt dabei auf der regionalen Verortung der Unternehmen, dennoch wird den Schülern ein breites Spektrum ihrer Möglichkeiten aufgezeigt. Eine gute Mischung aus Kleinunternehmen und Großbetrieben komplettiert die Vielfalt.

Etwa 600 Schüler absolvieren den Parcours JOB NAVI PM in der Mehrzweckhalle der Sportgemeinschaft Geltow. Er zählt dabei zu den umfangreichen Aktivitäten des Landkreises Potsdam-Mittelmark im Bereich der Berufs- und Studienorientierung, für die das kreislich finanzierte Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM in diesem Jahr bundesweit ausgezeichnet wurde. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark verfolgt dabei in erster Linie das Ziel, die jungen Menschen dazu zu motivieren, ihre beruflichen und privaten Wurzeln im Landkreis zu schlagen.

Weitere Informationen und Eindrücke zum Parcours finden Interessierte unter www.jobnavi.pm.
Ansprechpartner: Caroline Stallbaum, Technologie- und Gründerzentrum Potsdam-Mittelmark GmbH, Brücker Landstraße 22b, 14806 Bad Belzig, Tel. 033841 65-390, Mail: caroline.stallbaum@tgz.pm.

Info

16.10.2019