Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung

16.12.2019

Bereits im Juni dieses Jahres wurde das Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum PM bundesweit für seine Aktivitäten im Rahmen der Fachkräftesicherung ausgezeichnet. „Der Fachkräftemangel hat viele Facetten. Je nach Branche, Altersstruktur der Belegschaft und Region ist er unterschiedlich stark ausgeprägt“, sagte seinerzeit der Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Björn Böhning. „Logisch, dass es deshalb keine Standardlösung gibt, die für alles passt. Aber es ist immer möglich, von guten Beispielen zu lernen. Dafür braucht es einen Austausch zwischen den Akteuren, und diesen organisieren regionale Fachkräftenetzwerke vor Ort und bundesweit. Und wer dabei mit gutem Beispiel vorangeht, soll dafür auch gewürdigt werden - wie die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs ‚Innovatives Netzwerk 2019‘.“ Das Netzwerk Schule & Wirtschaftsforum wird durch die Technologie- und Gründerzentrum Potsdam-Mittelmark GmbH im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung durch die Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark betrieben. Im Rahmen der Wirtschaftsförderung rückt das Thema Arbeits- und Fachkräftesicherung immer mehr in den Fokus der Arbeit, denn der bereits deutlich zu verzeichnende Mangel an Auszubildenden und Arbeitskräften wirkt immer stärker als Bremse der wirtschaftlichen Entwicklung.

Neben der Würdigung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Deutschen Industrie- und Handelskammertag erhielten die Manager der ausgezeichneten Netzwerke die Möglichkeit am Lehrgang „Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung“ (IHK) teilzunehmen.

Mit dem Seminarangebot „Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung (IHK)“ bietet die IHK Potsdam einen bundeseinheitlichen Abschluss mit IHK-Zertifikat und dem Ziel, den Erfolg von Fachkräftenetzwerken aktiv zu sichern und voranzutreiben. Diese Qualifizierung, welche in Kooperation mit dem Innovationsbüro Fachkräfte für die Region entwickelt wurde, vermittelt neben theoretischen Grundlagen vor allem praxisnahe Ansätze.

Linda Schröder und Caroline Stallbaum, die Leiterinnen des Netzwerkes Schule & Wirtschaftsforum PM, absolvierten, gemeinsam mit zahlreichen Netzwerkvertretern aus dem gesamten Bundesgebiet, erfolgreich den Lehrgang. Zu den Inhalten der 70-stündigen Fortbildung zählten neben dem Netzwerkmanagement und der Rolle des Netzwerkkoordinators auch die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Fachkräftesicherung und das Thema Evaluation. Abschließend erarbeiteten und präsentierten die Teilnehmer den fachpraktischen Nachweis zu einem ausgewählten Thema.

„Wir freuen uns sehr, dieses tolle Jahr nun auch mit der erfolgreichen Teilnahme an der Fortbildung abschließen zu können. Wir sind dem Bundesministerium und dem DIHK für die Würdigung sehr dankbar und freuen uns auch über eine weitere Auszeichnung durch die IHK Potsdam im Wettbewerb ‚Region Zukunft‘.“, sagt Linda Schröder.

Caroline Stallbaum ergänzt: „Wir danken unseren Netzwerkpartnern für ihre Unterstützung. Unsere vielfältigen Projekte können wir nur mit deren Hilfe umsetzen und so hoffen wir auch in den nächsten Jahren gemeinsam mit ihnen und den Unternehmen des Landkreises, diesen als attraktiven Wohn- und Arbeitsort präsentieren zu können.“

Info

16.12.2019