TZ Teltow führt ZIM-Netzwerk MaldiApp

17.12.2014

Unternehmen und Forschungseinrichtungen erschließen neue Anwendungsgebiete für die MALDI-TOF Massenspektrometrie.

Ziel des Netzwerkes ist die Konzeption und Organisation von Arbeitsabläufen sowie die Entwicklung der dafür nötigen Subsysteme für den effektiven Einsatz der MALDI-TOF Massenspektrometrie in Kombination mit DNA-analytischen und traditionellen optischen Methoden in der medizinischen Diagnostik, in der Laboranalyse und in der Überwachung (Monitoring) biotechnologischer Produktionsprozesse (Fermentation).

Das Netzwerk versteht sich als eine offene FuE-Plattform für innovative Unternehmen auf den Gebieten der Umwelt-, Industrie- und Medizin-Analytik. Derzeit sind acht Unternehmen und vier wissenschaftliche Einrichtungen im Netzwerk organisiert.

Seit November ist die Technologiezentrum Teltow GmbH mit dem Netzwerkmanagement durch die beteiligten Unternehmen beauftragt.

Weitere Informationen:

Dr. Wibke Kallow Technologiezentrum Teltow GmbH

Tel. 03328 430 260

Email: kallow@tz-teltow.de

Info

17.12.2014
Quelle/Autor: Martin