Corona-Soforthilfeprogramm der ILB

Am 8.07.2020 wurde das Portal des Bundeswirtschaftswirtschaftsministeriums zur Beantragung der Überbrückungshilfen online geschaltet - siehe:

www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html<http://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html>.

Diese zweite Runde der im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ausgereichten Zuschüsse wird über die Bundesländer ausgezahlt, in Brandenburg - wie in unserer Vollversammlung bereits durch Herrn Stenger angekündigt - über die Investitionsbank des Landes, ILB.

Bitte beachten Sie, dass die Beantragung nur von einem vom berechtigten Unternehmen beauftragten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer erfolgen kann (der Hintergrund für diese Regelung ist, dass die Politik Betrugsversuche, wie sie in einigen Bundesländern vorgekommen sind, bei diesem Programm vermeiden und das Verfahren damit beschleunigen möchte). Wir haben daraufhin heute unsere FAQs aktualisiert - inkl. eines hilfreichen Links der Steuerberaterkammer für Unternehmen, die bislang keinen Steuerberater haben. Bei Bedarf können Sie hierzu gerne in der Datenbank<https://stbk-brandenburg.de/Suchdienst> der Steuerberaterkammer Brandenburg recherchieren.

Zur Vorbereitung der Anträge und zur Abklärung von Fragen sollten sich potentielle Antragssteller/innen daher alsbald möglich mit ihren Steuerberatern in Verbindung setzen und ein Beratungsgespräch vereinbaren. Die Steuerberater informieren über die weitere Abwicklung.

Die Kosten für den Steuerberater sind im Rahmen des Programms förderwürdig.

Die vom Bund vorgegebenen Eckpunkte für das Programm finden Sie hier<https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/eckpunkte-fuer-das-konjunkturpaket.html>.

Danach sind Unternehmen und Soloselbstständige aller Wirtschaftsbereiche sowie selbstständige Freiberufler im Haupterwerb antragsberechtigt, bei denen der Umsatz im April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 Prozent gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist. Anträge können bis zum 31. August 2020 gestellt werden.

Quelle: IHK Potsdam

Alle Informationen finden Sie unter: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Programminformationen

  • ÜberbrückungshilfeEckpunkte für die „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen“
    pdf